20. Februar 2019:


Besuch der Alten Oper Frankfurt


Stuart4Kids und Viaduct in der Alten Oper Frankfurt: Händels Orgelkonzert F-Dur op. 4 Nr. 4 und Wassermusik – 1. Suite F-Dur für junge Ohren

Am 20.02.2018 waren die Teilnehmenden des Projekts viaduct bei „Rave Royal“ zu Gast – ein musikalisches Programm aus der Reihe „Junge Konzerte“. Musikkultur wird innerhalb der Konzertreihe vom Frankfurter hr-Sinfonieorchester dargeboten und durch eine zusätzliche Moderation begleitet. Wie alle anderen Konzerte der Reihe, lud auch der ‚royale Rave‘ dazu ein, klassische Musik zu entdecken und zu begreifen.

Die Teilnehmenden des Ausflugs, die sich in Begleitung ihrer pädagogischen Betreuerinnen in der Oper einfanden, sind Schüler und Schülerinnen der InteA Klassen in der Wilhelm-Merton-Schule und in der Frankfurter Schule für Bekleidung und Mode. Durch das Projekt viaduct werden die jungen Erwachsenen und SchülerInnen mit Migrationshintergrund im Bereich Bildung in den jeweiligen Schulen betreut und gefördert. Das abendliche Kulturprogramm führte alle Teilnehmenden an diesem Tag raus aus den Klassenräumen und rein in das festliche Opernhaus, wo sich bei „Rave Royal“ dann alles um Barockmusik drehte.

Mit der Unterstützung von Stuart Truppner und seiner Organisation Stuart4Kids konnte der Ausflug in die Oper umgesetzt werden. Ebenso setzte sich die Wöhlerschule in Frankfurt für das sprachfördernde Projekt ein. Daniela Bleuel von viadukt freut sich, dass der Konzertbesuch realisiert wurde und dieser auch in Zusammenarbeit mit den Lehrerinnen der Schulen koordiniert werden konnte.

Um sich vor der Aufführung bei einem ersten Gespräch auf das musikalische Programm einzustimmen, unterhielt man sich bei Getränken angeregt über deutsche Kultur und Musik. Im Opernsaal angekommen wartete man gespannt auf die Vorstellung. Um 19.00 Uhr fing das Orchester an Werke von Georg Friedrich Händel zu spielen und Dirigent Laurence Cummings präsentierte dazu eine passende thematische Einführung. Den jungen Gästen wurde so nicht nur ein Stück Musikgeschichte erklärt, sondern auch gezeigt, welche Instrumente bei einem solchen barocken Konzert zum Einsatz kommen: Neben Geigen, Bratschen und Orchesterhörnern wurde auch das barocke Tasteninstrument Cembalo bespielt.

In Hinblick auf den Konzertbesuch wurde von Frau Littau, die Musiklehrerin der SchülerInnen, eine passende Unterrichtsreihe vorbereitet, die inhaltliche Schwerpunkte im Bereich der Sprachförderung durch klassische Musik setzte. Das Angebot Sprachförderung durch Gesang konnte durch diesen besonderen Ausflug somit ideal ergänzt werden.

Theorie auch praktisch erleben zu können war Sinn und Zweck dieses Angebots – Die Teilnehmenden lernten deutsche Sprache und Kultur an diesem Tag auf einer musikalischen Ebene kennen, was Abwechslung in den Schulalltag brachte und einen gemeinschaftsstiftenden Moment bot.

Hier sind die Fotos:












Stuart & sein Team unterstützen:

Hilf auch Du Kindern mit einer kleinen Spende.



Stuart unterstützt auch seit Jahren die „Deutsche Kinderkrebsstiftung“ und die "Til Schweiger Foundation" seines Freundes Til.

empty