20180505_172919_2.jpg

©Stuart4kids / Handan Isik



Event-Rückblick 5. Mai: 

Die Arche Leipzig, das Kinderhospiz Bärenherz Leipzig und der Elternverein krebskranker Kinder Chemnitz beim Bundesligaspiel des RB Leipzig



Story + Text: Ulrike Parthen

Den örtlichen Begebenheiten des Leipziger Fußballstadions ist geschuldet, dass am 5. Mai eine neue sportliche Disziplin erfunden wurde (zwangsweise). Sie nennt sich „Versorgungs“-Dauerlauf und wird von unserer Handan und Stuart vollzogen. Beide schlagen sich darin prima und haben die Goldmedaille in dieser neuen Disziplin verdient. Mindestens! Wie es zu dieser unverhofften Herausforderung kommt und warum Handan zur Halbzeitpause vor Schreck beinahe der Getränkebecher aus der Hand fällt, erfahrt ihr in diesem Event-Rückblick. 



Geduld ist eine Tugend, bei deren Verteilung ich vermutlich komplett übersehen wurde. Menschen wie Handan beneide ich daher immens, denn sie hat ganz viel davon abbekommen. Gut für sie, sonst hätte sie bereits bei der Ticket-Organisation hohen Blutdruck bekommen. Kam so: Handan orderte die Eintritt-Tickets, die online ausgedruckt werden sollten. Nach 36 erfolgreich ausgedruckten Tickets ist Schluss. Oh Schreck, wo ist der Rest? Mit einem Anflug leichter Panik fährt Handan 80 Kilometer direkt vor Ort, um die Sache zu klären - damit auch ja nix schief geht. Der Plan geht auf, Tickets gesichert, wenn auch auf Umwegen. Wo ich schon mal da bin, dachte sie sich, könnte ich doch auch gleich um ein paar Give aways bitten, so ihre Idee. Gedacht, getan und die Auskunft erhalten: "Wir fragen bei der zuständigen Stelle nach." Nun kommt Handans Geduld ins Spiel, die sie in dieser Sekunde auch brauchen wird. Sie wartet. Und wartet. Und wartet. Ganze drei Stunden lang ... um  dann zu erfahren: Give aways? Nö, können wir euch keine aushändigen. Liebe Kids, Handan hat alles versucht, es sollte leider nicht sein. Viel mehr wert als diese Präsente ist aber doch, dass wir bei diesem Ausflug alle beisammen sind und Spaß haben, oder?



DSCN5011_2.jpg
DSCN5100_2.jpg


Der Bus holt die erste Gruppe Kids samt ihren Betreuern ab. An der zweiten Station kommt plötzlich die neugierige Frage auf, warum „diese“ Kids (zweite Kinder-Organisation) denn auch mitkommen. Handan erklärt alles und stellt nach der dritten Station fest: Bei Kindern gibt es keinerlei Vorbehalte. Alle drei Gruppen werden sofort ein Team. Diese Verschmelzung verursacht Handan reichlich Herzklopfen, an der die Kinder hängen wie an einer Glucke. Als sie dann noch gefragt wird, warum wir das alles hier überhaupt tun, antwortet sie wahrheitsgemäß: „Um euch glücklich zu machen!“



IMG-20180506-WA0006_2.jpg


 „Stuart, kennst du Obama?“, so die uns inzwischen bekannte Frage, als nach längerer Fahrt alle aus dem Bus steigen und dort wie immer von Stuart begrüßt werden. Glückwunsch Herr Obama, das schafft nicht jeder US-Präsident, bei unseren deutschen Kids so im Gedächtnis zu bleiben.

Am heutigen Tag ist es sehr warm. Für einen Ausflug wie diesen wunderbar, macht aber auch durstig. Eine Erfrischung muss her. Der „Versorgungs“- Dauerlauf startet hiermit ... Unsere Stuart4kids-Plätze liegen in etwa dreihundert Lichtjahre von der Versorgungsstation entfernt. Tabletts sind wiederum aus Sicherheitsgründen verboten. Also laufen Handan und Stuart eben. Hin 10 Minuten, zurück 10 Minuten. Fast das ganze Spiel lang, denn mit kleinen Snacks wollen die Kids ebenso versorgt werden. Not macht erfinderisch, und so brechen die beiden nicht nur Rekorde im Dauerlauf, sondern auch in kreativem Erfindungsgeist, wie man wohl so viele Getränke und Snacks wie möglich mit nur zwei Händen irgendwie tragen kann.

Das Schicksal will es so, dass Handan pünktlich zum Halbzeitpfiff gerade von einem ihrer Läufe zurückkehrt. Das beschert ihr einen Schockzustand, denn Bulli kommt nicht. Wo ist Bulli? Das Maskottchen der Leipziger sollte zur Pause bei uns vorbeischauen. Genau so war es abgemacht, doch Bulli scheint verschollen. In solchen Fällen kommt erneut die Engelsgeduld von Handan zum Tragen. Sie bleibt so ruhig wie möglich und überbrückt die Wartezeit mit weiteren Versorgungsläufen. Siehe da: Geduld wird meistens belohnt: Exakt zum Ende des Spiels taucht Bulli endlich auf.



DSCN5109_2.jpg


Die Kinder sind selig, holen sich Autogramme und lassen sich zusammen mit dem Maskottchen fotografieren. Dabei wird Handan von einem der Kids gefragt: „Warum macht ihr nicht mehr solche tollen Sachen mit uns?“ Keine Sorge, wir werden nicht damit aufhören! Danke an die Arche Leipzig, an das Kinderhospiz Bärenherz Leipzig und dem Elternverein krebskranker Kinder Chemnitz e.V. Alle drei Organisationen freuen sich natürlich über Spenden:

Arche Leipzig
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE76 1002 0500 0003 0301 36
BIC: BFSWDE33BER

Kinderhospiz Bärenherz Leipzig:
Deutsche Bank Leipzig
IBAN: DE66 8607 0024 0012 1202 00
BIC: DEUTDEDBLEG

Elternverein krebskranker Kinder Chemnitz e.V:
Deutsche Bank Chemnitz
IBAN: DE54 8707 0024 0112 8792 01
BIC: DEUTDEDBCHE



Danke Handan für deinen Einsatz im Namen der Kids!



20180506_113850_2.jpg



Alle Eventbilder gesammelt - ©Stuart4kids / Handan Isik

Zum Vergrößern auf das jeweilige Foto klicken















Stuart & sein Team unterstützen:

Hilf auch Du Kindern mit einer kleinen Spende.



Stuart unterstützt auch seit Jahren die „Deutsche Kinderkrebsstiftung“ und die "Til Schweiger Foundation" seines Freundes Til.

empty